Die Untreue der Grönländer, Roman von Kim Leine

Erzählkunst und Lesevergnügen

SONY DSC

Der Roman von Kim Leine „Die Untreue der Grönländer“ aus dem mare-Verlag ist starker Tobak. Es reihen sich einzelne Geschichten, Konversationen und Begebenheiten aneinander und ergeben ein schauriges und düsteres Bild des Alltags auf Grönland. Was erst unzusammenhängend erscheint, webt sich immer mehr zu einem kunstvoll sich zusammenfügenden Ganzen ineinander. Am Ende fragt man sich unweigerlich: „Sind die Grönländer wirklich so?“ Trotz der Direktheit ein schön zu lesendes Buch und ein offener Einblick in eine eisige Kultur.

SONY DSC